Neue VoIP-Software für Linux-Server

EnterpriseSoftware

Das Cottbuser Unternehmen ‘coXorange networXervice’ und die Berliner Firma ‘Web4you NetworX’ stellen auf der CeBIT eine VoIP-Software für Linux-Server vor.

Das Cottbuser Unternehmen ‘coXorange networXervice’ und die Berliner Firma ‘Web4you NetworX’ stellen auf der CeBIT (Halle 4, Stand B58) eine VoIP-Software für Linux-Server vor: ‘vipcox’. Damit ließen sich im Netzwerk neue VoIP-Anwendungen realisieren, wie etwa zentrale Service-Center für mehrere Niederlassungen, eine zentrale Einwahl und Vermittlung von Gesprächen für Außendienstmitarbeiter oder Callcenter-Anwendungen für den Vertrieb, hieß es.

Die VoIP-Software sei leicht in das Netzwerk integrierbar und unterstütze alle gängigen Protokolle. Das Programm könne mit vorhandenen ISDN-Telefonanlagen gekoppelt werden und diese schrittweise ersetzen. Die ‘vipcox’-Software sei ein Open-Source-Programm – wie alle Produkte der Gruppe ‘coXerver’.

Die Appliances dieser Gruppe deckten ein Einsatzspektrum vom Einstiegsserver bis zur Enterprise-Lösung ab. Als SOHO-Lösung komme der Kommunikationsserver ‘simcox’ zum Einsatz. Bei den für größere Benutzerzahlen vorgesehenen Lösungen ‘hicox’ und ‘peacox’ würden erweiterte Viren- und Spam-Filter sowie Datenbank, ISDN-Telefonie-Unterstützung, Groupware und Raumüberwachung angeboten.

Als Firewall-, Router-, Proxy- und DMZ-Lösung sei ‘procox’ im Einsatz. Der Datenserver ‘adcox ‘ liefere eine NAS-Lösung für bis zu zwei Terabyte mit integriertem Virenschutz und zusätzlichen Datenbank-Funktionen.