Markt für Thin Clients konsolidiert sich

CloudEnterpriseServer

Für etwa 9 Millionen Dollar übernimmt der Thin-Client-Hersteller Neoware die Thin-Client-Sparte ‘Thintune’ von eSeSIX.

Für etwa 9 Millionen Dollar übernimmt der Thin-Client-Hersteller Neoware die Thin-Client-Sparte ‘Thintune’ von eSeSIX. Damit entsteht einer der größten Anbieter von Linux-basierten Thin Clients. Vor allem auf den europäischen Markt hat es Neoware mit der Übernahme abgesehen. Mit dem Zukauf geht auch die Wiener Entwicklungsabteilung von Thintune an das US-Unternehmen.

Doch nicht nur in Europa will das Untenehmen wachsen, Neoware will auch mehr Expertise für Linux-basierte Thin-Client-Architektur gewinnen. Unter den selben Vorzeichen stand auch die vorangegangene Übernahme des französischen Herstellers Mangrove Systems, ebenfalls ein Hersteller für Linux-basierte Thin Clients.

Mit den Mitteln aus der Übernahme will eSeSIX jetzt in andere technologische Entwicklungen investieren. Daneben, so das Unternehmen, wolle man sich jetzt mehr auf das Distributionsgeschäft konzentrieren und künftig in Europa die Produkte von Neoware vertreiben. In den letzten Jahren gibt es wieder vermehrt einen Trend hin zum Server-based Computing. Neoware liefert hierzu unter anderem über IBM Software, Services und Lösungen.