Palmisano bekommt Gehaltserhöhung

Management

Der Chairman und CEO von IBM, Samuel Palmisano, hat insgesamt 8,8 Millionen Dollar 2004 für seine Dienste für das Unternehmen bekommen.

Der Chairman und CEO von IBM, Samuel Palmisano, hat insgesamt 8,8 Millionen Dollar 2004 für seine Dienste für das Unternehmen bekommen. Das entspricht einer Gehaltserhöhung von rund zwölf Prozent gegenüber seinen Einnahmen 2003.

Wie aus dem Jahresbericht des Computergiganten hervorgeht, habe der CEO 250.000 Aktienoptionen für 2003 und 2004 bekommen. Die Gehaltserhöhung im letzten Jahr stammt aus einem längerfristigen Vergütungsplan von IBM, über den Palmisano 1,7 Millionen Dollar bezogen hatte, 110.000 Dollar mehr als im Jahr zuvor. 5,2 Millionen gab es als Bonus.

Zusätzlich hat Palmisano die Optionen im Wert von 2,8 Millionen Dollar bekommen. Derzeit sitzt der Chairman auf Aktienoptionen im Wert von 35 Millionen Dollar. Das Unternehmen erklärte, Palmisano habe IBM durch schwierige Zeiten gelenkt und das Gehalt entspreche dem von CEOs in vergleichbaren Positionen. So hatte das Unternehmen 2004 Umsatzzuwächse von acht Prozent verzeichnen können. Die Gewinne kletterten beim weltgrößten Computerhersteller um elf Prozent nach oben.