Oracle macht Business Intelligence als Standalone verfügbar

EnterpriseSoftware

Zunächst hatte Oracle im Dezember davon gesprochen, jetzt ist sie da: eine eigene Lösung für Business Intelligence, die separat von der Datenbank-Suite ’10g’ gekauft werden kann.

Zunächst hatte Oracle im Dezember davon gesprochen, jetzt ist sie da: eine eigene Lösung für Business Intelligence (BI), die separat von der Datenbank-Suite ’10g’ gekauft werden kann. Der Hersteller Oracle machte jetzt die Verfügbarkeit der Lösung bekannt. Das Produkt soll zusätzlich als Teil von ‘Application Server 10g Enterprise Edition’ zu haben sein.

Die Analyse-Werkzeuge in dem BI-Produkt sollen für Queries, fachgruppenspezifische Applikationsentwicklung, Reporting und Analyse, Datenintegration und Verwaltungsfunktionen zu verwenden sein. Weiter heißt es, Oracle wolle damit den erwarteten Anstrengungen von Microsoft im Markt für BI zuvorkommen. Gerade deshalb habe der Hersteller den Zeitpunkt für die Verfügbarkeit so sorgfältig gewählt – und eine Verbindungstür der Lösung ‘BI 10g’ zu Microsofts Excel Spreadsheets eingebaut.

Etwas entspannter darf sich Oracle im angestammten Bereich wähnen. Hat doch das Marktforschungsunternehmen IDC das Unternehmen wieder zum Branchenführer im Datenbanken-Sektor gekürt. Nach Marktanteilen liegt Oracle demnach im vergangenen Jahr bei 41,3 Prozent. Aber auch hier habe Microsoft aufgeholt, heißt es von IDC. Microsoft sei mit 13,4 Prozent weltweitem Marktanteil zwar noch weit von Oracles Margen entfernt. Aber mit 22 Prozent Wachstum in diesem Bereich ist der Redmonder Konzern doch ein ernst zu nehmender Gegner.