Analysten: Windows Mobile 5.0 ist zu unsicher

EnterpriseSicherheit

Markt-Analysten von Gartner haben die Funktionen der Microsoft-Zusatzsoftware MSFT als “unzureichend” eingestuft.

Markt-Analysten von Gartner haben die Funktionen der Microsoft-Zusatzsoftware MSFT (Messaging & Security Feature Pack for Windows Mobile 5.0) als “unzureichend” eingestuft. Dieses Windows Mobile 5.0-Add-on hatte Microsoft für Installationen des ‘Exchange Server 2003 Service Pack 2’ angekündigt. Es soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen und Unternehmen erlauben, Daten sicher auf PDAs und Smartphones zu transferieren.

Das MSFT entspreche nicht den Sicherheitsanforderungen einer unternehmensweiten Installation, heißt es in einem Bericht der Gartner-Analysten Nick Ingelbrecht und Dion Wiggins. Die sicherheitsrelevanten Verbesserungen, die das Add-on liefere, reichten nicht aus. Ingelbrecht und Wiggins empfehlen den Unternehmen, Security-Lösungen von Dritt-Anbietern einzusetzen, um Windows für mobile Anwendungen tauglich zu machen.

Microsoft weist den Bericht der Gartner-Analysten zurück. Windows Mobile 5.0 habe intensive Sicherheitstests durchlaufen, darunter den ‘Microsoft Trustworthy Computing Full Security Review’, sagte ein Microsoft-Sprecher in US-Medien. Die Software unterstütze gängige Sicherheits-Features, darunter die End-to-End-Verschlüsselung über VPNs (Virtual Private Networks).