Exchange Server 5.5 läuft zum Jahresende aus

EnterpriseSoftware

Der ‘Exchange Server 5.5’ wird zum Jahresende auslaufen, teilt Microsoft mit. Damit stoppt der Softwarekonzern auch den normalen Support für die Version.

Der ‘Exchange Server 5.5’ wird zum Jahresende auslaufen, teilt Microsoft mit. Damit stoppt der Softwarekonzern auch den normalen Support für die Version. Upgrades werden bis Jahresende noch gratis vorgenommen.

Microsoft rät den Nutzern, sich die neueste Version als Upgrade zu holen, da für die dann veraltete Version keinerlei Hilfe mehr zu erwarten ist. Exchange Server 2003 soll die alte Lösung für Messaging und Collaboration bei den Kunden ablösen. Die neue Lösung sei sowieso sicherer, so Microsoft.

Außerdem erinnerte der Hersteller die Kunden daran, dass auch für die Server-Version Microsoft Exchange 2000 der Mainstream-Support dieses Jahr ausläuft – und dann beginnt der verlängerte Support. Der Unterschied besteht darin, dass beim ersteren der Incident Support bei Fehlern und außerdem die Lieferung von Updates und Hotfixes gratis sind. Beim verlängerten Support hingegen muss der Kunde für allgemeine Unterstützung und Hotfixes, die keine besondere Dringlichkeit haben, bezahlen. Für Exchange Server 2003 wird es erst zum Jahreswechsel 2006/2007 kritisch; dann geht die neueste Version in Produktion.