Googles Desktop-Suche ist volljährig

EnterpriseSoftware

Der Suchmaschinenbetreiber Google hat jetzt die Vollversion seiner Desktop-Suche, mit Unterstützung für  den Firefox- und Netscape-Browser, vorgestellt.

Der Suchmaschinenbetreiber Google hat jetzt die Vollversion seiner Desktop-Suche vorgestellt. Zu der Veröffentlichung gehört neben einem Entwicklerpaket auch die Unterstützung für den Firefox- und Netscape-Browser. Das Suchtool wird kostenlos zum Download angeboten. Die Beta-Version hatte Google im Oktober vergangenen Jahres veröffentlicht und damit zum öffentlichen Test bereitgestellt.

Mit der Beta-Version konnte nach Microsoft Office Dokumenten, Bildern, E-Mails und – vom Internet Explorer angezeigten – Webseiten gesucht werden. Die Vollversion enthält nun auch Suchfunktionen für Video- und Musik- sowie PDF-Dateien. Zudem werden auch Webseiten aufgespürt, die vom Firefox- oder Netscape-Browser angezeigt wurden.

Um Probleme mit dem Datenschutz zu vermeiden, werden Office-Dateien, die mit einem Passwort geschützt sind, nicht mehr aufgelistet. Auch geschützte Webseiten lassen sich mit der Vollversion nicht mehr durchsuchen.

Neben Google haben auch Microsoft und Yahoo seit einiger Zeit ihre Bemühungen im Bereich Desktop-Suche verstärkt. Redmond hat seine Testversion vor rund drei Monaten veröffentlicht, Yahoo zog im Januar nach.