NetOptics geht mit ‘Lasso’ auf Virenfang

EnterpriseSicherheit

Systeam und hat NetOptics haben gemeinsam ein neues Sicherheitssystem für Mobilfunkgeräte entwickelt.

Gemeinsam mit dem Management Service Provider (MSP) Systeam hat der Netzwerküberwachungsspezialist NetOptics ein neues Sicherheitssystem für Mobilfunkgeräte entwickelt. Die Technologie mit dem Namen ‘Lasso’ soll während der CeBIT (Halle 7, Stand A25) erstmals offiziell vorgestellt werden.

Die hardwarebasierte Lösung sei in der Lage, den gesamten Netzwerkverkehr bis in den Gigabit-Bereich in Echtzeit zu überwachen, so die Hersteller. Durch den Einsatz der Lösung seien Mobilnetzbetreiber und Telekommunikationsunternehmen in der Lage, aktuelle Viren zu identifizieren, die sich in Signaturen und Zeichenketten verstecken.

Je nach Konfiguration des Gerätes werde die erkannte Bedrohung automatisch blockiert, beseitigt, weitergeleitet und eine entsprechende Benachrichtigung an den Administrator geschickt. Sicherheitsexperten mahnen seit einiger Zeit vor einer zunehmenden Bedrohung durch virtuelle Schädlinge für mobile Geräte.