Windows für 64 Bit kommt im April

EnterpriseSoftware

Microsoft will im nächsten Monat die neuste Version seines Windows-Betriebssystems auf den Markt bringen.

Microsoft will im nächsten Monat die neuste Version seines Windows-Betriebssystems auf den Markt bringen. Die Version soll 64-Bit-Computing unterstützen, heißt es. Das sagte Microsoft-Manager Jim Allchin auf dem Intel Developer Forum in San Francisco.

Allchin spezifizierte, es handle sich um die Desktop-Version des Betriebssystems und es soll “irgendwann Anfang April” auf den Markt kommen. Kurz danach, so sagte er, soll dann auch die Server-Version erhältlich sein. Ende April ist dafür avisiert.

Mit diesem Schritt dürfte auch das Microsoft-eigene Betriebssystem in die Reihen der Plattformen eintreten, die bereits 64 Bit können, beziehungsweise unterstützen. Als nächstes sind jetzt die Anwendungsentwickler dran. Sie sollen, hofft Allchin, durch die Ankündigung Microsofts einen großen Schub erhalten, ihre Werkzeuge einzupacken und mit der 64-Bit-kompatiblen Programmierung zu beginnen.