2006 wird in Deutschland das Jahr der Informatik

Management

Der Schwerpunkt Informatik soll sich im Laufe des Jahres in verschiedenen Veranstaltungen niederschlagen.

2006 wird das deutsche Informatik-Jahr werden. Dabei ist das Wissenschaftsjahr in Deutschland bereits eine liebe Tradition: Die Reihe der Wissenschaftsjahre begann im Jahr 2000 mit dem ‘Jahr der Physik’. Ab Januar 2006 steht das ganze Jahr im Zeichen der Informatik. Das hat die neue Bundesministerin für Bildung und Forschung, Annette Schavan, bekannt gegeben. Federführend wird die Gesellschaft für Informatik (GI) sein.

Der Präsident der GI, Matthias Jarke, läutete am Mittwoch das Wissenschaftsjahr 2006 ein. Der Schwerpunkt Informatik soll sich im Laufe des Jahres in verschiedenen Veranstaltungen niederschlagen. Im ganzen Bundesgebiet sollen die Errungenschaften der Informatik dargestellt werden, dabei werden auch Chancen und Risiken beleuchtet und die Diskussion mit der Bevölkerung gesucht. Das ist unter anderem eine Chance, das Interesse für IT-Fragen in breiteren Schichten zu wecken.

Die Gesellschaft für Informatik wird dazu gemeinsam mit der Fraunhofer Gesellschaft an rund 20 Orten in Deutschland Veranstaltungen organisieren, die sich an Menschen aller Altersstufen wenden. GI-Präsident Jarke: “Informatik ist da, wo Zukunft zu spüren ist. Diese Botschaft werden wir im Informatikjahr auf vielen Wegen transportieren, um Verständnis, Interesse und Faszination für eine faszinierende Wissenschaft zu wecken.”