Sicherheitspartner zahlen 500 Euro für jede False Positive

EnterpriseSoftware

Der Anti-Spam-Spezialist eleven, der Hardware-Hersteller godot und das Software-Unternehmen H+BEDV haben eine Geld-zurück-Aktion für ihren gemeinsamen Security-Pass-Server gestartet.

Der Anti-Spam-Spezialist eleven, der Hardware-Hersteller godot und das Software-Unternehmen H+BEDV haben eine Geld-zurück-Aktion für ihren gemeinsamen Security-Pass-Server gestartet. Die Lösung vereint Firewall, Spam-Filter und Virenschutz in einem Hard- und Softwareprodukt und richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen. Sie bekommen nun für jede Mail, die fälschlicherweise als Spam eingestuft wurde, 500 Euro.

“Mit der Cashback-Aktion wollen wir die Zuverlässigkeit unserer Lösung demonstrieren. Security Pass bietet zuverlässigen Schutz in allen Fragen der Mail-Sicherheit. Zu dieser Aussage stehen wir und sind daher bereit, dafür zu zahlen, wenn uns ein Fehler unterläuft”, so godot-Prokurist Stephan Luckow. “Gerade kleine und mittlere Unternehmen haben häufig schwer zu kämpfen”, ergänzt Reinhold Hammer, Director Sales & Marketing bei H+BEDV. “Da will jede Investition gut überlegt sein.”

Die Aktion gilt für alle Geräte, die zwischen dem 1. Juli und dem 30. September angeschafft werden. Der Leasing-Preis für die Anti-Spam-Lösung der Hersteller beginnt ab 86,20 Euro monatlich. Den Server gibt es für zehn bis 250 Nutzer – je nach Bedarf kann die Lösung aufgestockt werden.