Otto find’ ich … Microsoft

EnterpriseSoftware

Der größte Versandhandelskonzern der Welt, Otto, will künftig mit einem Riesen aus einer anderen Branche, Microsoft, gemeinsame Sache machen.

Der größte Versandhandelskonzern der Welt, Otto, will künftig mit einem Riesen aus einer anderen Branche, Microsoft, gemeinsame Sache machen. Ziel der strategischen Allianz für Europa ist die Entwicklung von multiplattformfähigen Lösungen für das digitale Shopping auf Windows-Basis. Damit soll der Einkaufsbummel im Web in erster Linie einfacher werden – das Ganze steht unter dem Motto ‘Shopping Experience der Zukunft’.

“Im Mittelpunkt unserer Partnerschaft steht das Ziel, digitales Shopping auf allen technischen Plattformen – vom Internet über mobile Lösungen bis hin zum Fernsehen – zu ermöglichen und laufend zu optimieren”, sagte Rainer Hillebrand, Marketing-Vorstand bei Otto bei der Vorstellung des Projekts.

So soll eine erweiterte ‘Windows XP Media Center Edition’ ab September dieses Jahres direkten Zugriff auf digitale Medienangebote über den Fernseher ermöglichen. Im Rahmen des Pilotprojekts ‘Digital Lifestyle Shopping’ wird dabei der Otto-Shop direkt in das Betriebssystem integriert. Am Ende könnten Kunden Otto-Produkte per Fernbedienung einkaufen, so die Vision der beiden Unternehmen.

“Wir werden die Kompetenzen beider Unternehmen bündeln und einen Think Tank für den gemeinsamen Erfahrungsaufbau schaffen”, so Hillebrand. Der Otto-Konzern erwartet durch die Allianz ein zweistelliges Umsatzwachstum für den E-Commerce. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte das Unternehmen in diesem Bereich rund zwei Milliarden Euro umgesetzt.