Neue Sober-Variante warnt vor sich selbst

EnterpriseSicherheit

Die Sicherheitsexperten von MessageLabs warnen vor einem Wurm, der vorgibt ein Patch für sich selbst zu sein.

Die Sicherheitsexperten von MessageLabs warnen vor einem Wurm, der vorgibt ein Patch für sich selbst zu sein. ‘W32.Sober.K-mm’ ist in der Lage, Warnungen verschiedener Anbieter von Antiviren-Lösungen anzuzeigen, die sich genau auf diese neue Version des Virus beziehen. Dadurch sollen Anwender dazu verleitet werden, den Anhang der Mail mit dem vermeintlichen Patch anzuklicken.

Ist der Anhang erst einmal geöffnet, wird der Virus auf das System heruntergeladen und sucht auf dem infizierten Rechner nach E-Mail-Adressen. Anschließend verschickt er sich selbständig in Form einer deutschen beziehungsweise englischen Mitteilung. Dabei kann der Wurm auch andere Betreffzeilen haben.

Der Schädling ist erstmals in der frühen Morgenstunden des 21. Februar aufgetaucht – innerhalb der ersten drei Stunden hat MessageLabs nach eigenen Angaben 1400 Exemplare abgefangen. Der Wurm stammt aus Deutschland, wurde aber bereits auch in Frankreich, den USA und Großbritannien gesichtet.