Siemens startet eigene WiMax-Technologie

EnterpriseNetzwerke

In der zweiten Hälfte dieses Jahres will Siemens mit einem eigenen WiMax-Kit auf den Markt kommen.

In der zweiten Hälfte dieses Jahres will Siemens mit einem eigenen WiMax-Kit auf den Markt kommen. Unter dem Codenamen ‘SkyMAX’ hat der deutsche Hersteller jetzt auf dem 3GSM World Congress in Cannes neue Details zu Produkt-Plänen veröffentlicht. So unterstützten erste Prototypen bereits den stationären IEEE 802.16-2004 Standard (Institute of Electrical and Electronics Engineers).

Die Basis-Station habe aber auch eine Vorbereitung für IEEE 802.16e. Das ist ein Upgrade für den mobilen Einsatz. So dass diese Spezifikation ebenfalls einsatzbereit ist, sobald sie von dem Standardisierungsgremium verabschiedet wurde. Damit bringt Siemens sein eigenes WiMax-Produkt (Worldwide Interoperability for Microwave Access). Zunächst hatte das Unternehmen die Produkte von Alvarion lizenziert.

“Mit SkyMAX helfen wir unseren Kunden, eine neues Markt-Segement für Highspeed-Internet-Zugänge zu eröffnen. Neben der Nutzung für das Internet könnte die Technologie auch für Anwendungen für das mobile Büro nützlich sein”, so Christoph Caseltiz, President Mobile Networks bei Siemens in einer Mitteilung. WiMax sei immer da von Vorteil, wo Kabel-Verbindungen nicht möglich oder nicht wirtschaftlich seien und stelle damit seine äußerst nützliche Ergänzung zu DSL und UMTS dar.