Cherry macht seine Keyboards Linux-fähig

EnterpriseSoftware

Der Auerbacher Keyboard-Hersteller Cherry hat alle sechs Tastaturen der Produktreihe ‘CyMotion’ Linux-fähig gemacht.

Der Auerbacher Keyboard-Hersteller Cherry hat alle sechs Tastaturen der Produktreihe ‘CyMotion’ Linux-fähig gemacht. Grund für diesen Schritt sei, dass sich die erste Linux-Tastatur des Unternehmens – ‘CyMotion Master Linux’ – gut verkauft habe, hieß es. Cherry hatte dieses Keyboard im August 2004 auf den Markt gebracht.

Mit der Software ‘KeyMan4Linux’ lassen sich die Cherry-Tastaturen an die Bedürfnisse des Anwenders anpassen. Auf den Keyboards stehen bis zu 29 HotKeys – so genannte XPress Keys – zur Verfügung, die frei programmierbar sind. Damit lassen sich wichtige Arbeitsfunktionen wie das Ausschneiden, das Kopieren und das Wiederherstellen mit einem Tastendruck ausführen. Die Keyboards verfügen über eine – besonders von Mac-Usern geschätzte – CD-Auswurftaste sowie eine @-Taste.

Cherry bietet damit auch zwei Funktastaturen für Linux-User an: ‘CyMotion Plus 9 wireless’ und ‘CyMotion Solar’ – nach Angaben des Herstellers die erste Tastatur mit solarer Stromversorgung. Zu ‘CyMotion’-Reihe zählen außerdem die Modelle ‘Expert’, ‘Master Xpress’ und ‘Master Plus 9’.