Apple recycelt den iPod

Management

Aus der Not mach eine Tugend, sagt sich Apple und reagiert auf die Kritik der Umweltschützer von Greenpeace und der Kampagne ‘Computer TakeBack’, mit Gegenmaßnahmen.

Aus der Not mach eine Tugend, sagt sich Apple und reagiert auf die Kritik der Umweltschützer von Greenpeace und der Kampagne ‘Computer TakeBack’, mit Gegenmaßnahmen. Apple finde sich neben Dell IBM oder HP unter den schlimmsten Umweltsündern, wenn es um die Entsorgung von Altgeräten geht, so der Vorwurf der Umweltschützer.

Schlechte Stimmung soll die Euphorie um den iPod jedoch nicht eintrüben und so hat das Unternehmen eine Rücknahme-Aktion für alte iPods gestartet. Wer also seinen iPod loswerden will bekommt in Apple-Stores die Zusage einer “umweltfreundlichen Entsorgung”. Dieses Programm gilt übrigens nicht für alte Macs, die derzeit ein weit größeres Problem darstellen.

Als Zuckerl oben drauf spart man sich sogar noch 10 Prozent beim Kauf eines neuen iPods. Das Rabatt-Angebot gilt jedoch nur für den Tag, an dem das Altgerät in den Shop gebracht wird. Ein neuer iPod Mini (4 GB) kostet rund 190 Euro. Das bedeutet für Apple 19 Dollar Rabatt. Bei Ebay gehen gebrauchte iPods der selben Klasse zwischen 130 und 150 Euro weg. Auch das wäre “umweltfreundliche Entsorgung”.