BT versichert jetzt gegen Identitätsklau

EnterpriseSicherheit

Das Unternehmen reagiert damit auf aktuelle Bedrohungen im Netz und bietet daneben auch einen Informationsdienst gegen Übergriffe aus dem Netz an.

Eine Versicherung für Opfer von Online-Identitätsdiebstählen bietet jetzt der britische Telekomgigant BT. Das Unternehmen reagiert damit auf aktuelle Bedrohungen im Netz und bietet daneben auch einen Dienst an, über den sich Breitbandkunden informieren können, wie man sich am besten gegen Übergriffe aus dem Netz schütze.

Mit dem Dienst ‘Identity Support’, so der Telefondienstleister in einer Mitteilung, soll sich das Risiko minimieren, Opfer eines Online-Betrugsfalles zu werden. Die Versicherung und der Dienst werden als Bündel angeboten. Schließlich hat der Versicherer reges Interesse, die Zahl der Betrugsfälle möglichst gering zu halten.

Zusammen kosten die beiden Dienstleistungen ab rund 45 Pfund. Damit deckt BT eine Schadenssumme von bis zu 50.000 britischen Pfund ab, also Kosten für die Wiederherstellung der Identität im Netz. Mit enthalten ist neben anderen Sicherheitsdiensten auch ein Benachrichtigungsservice, über den Nutzer informiert werden, sollte sich jemand am Bankkonto zu schaffen machen. Inzwischen, so BT in der Mitteilung, sei bereits jeder vierte Brite Opfer eines Identitäten-Betrugs geworden, der gesamtwirtschaftliche Schaden belaufe sich auf 1,7 Milliarden Pfund im Jahr.