Notrufzentrale ortet Handy-Standorte kostenfrei

EnterpriseMobile

In Notfallsituationen können etwa 60 Prozent aller Anrufer ihren Standort nicht präzise angeben, teilte die ‘Notrufzentrale der Autoversicherer’ mit.

In Notfallsituationen können etwa 60 Prozent aller Anrufer ihren Standort nicht präzise angeben, teilte die ‘Notrufzentrale der Autoversicherer’ mit. Zirka 98 Prozent melden sich mit einem Handy. Handy-Besitzern, die ihren genauen Standort wissen müssen, bietet die Notrufzentrale die gebührenfreie Notrufnummer 0800-66 83 663 an.

Die Notrufzentrale hat direkte Verbindungen zu allen Mobilfunkanbietern. Mit dem Einverständnis des Anrufers wird beim Mobilfunkanbieter eine Standortinformation eingeholt und mit dem Datenbestand der Notrufzentrale verglichen.

Hat der Handy-Besitzer der Datenübermittlung zugestimmt, wird auf dem Monitor eines Call-Center-Mitarbeiters der Einzugsbereich des Sendemasts angezeigt, über den sich der Anrufer ins Mobilfunknetz eingewählt hat. In der Stadt hat dieser Bereich einen Radius zwischen 50 und 800 Metern, auf dem Land können es bis zu zwölf Kilometer sein.

Auf dem Bildschirm sind neben dem Umriss der Funkzelle auch Flüsse und Straßen eingezeichnet. Der Call-Center-Mitarbeiter ermittelt durch Nachfragen den genauen Standort des Handy-Besitzers und teilt ihn dem Anrufer mit. Falls nötig, kann auch die Polizei eingeschaltet werden – der Computer ermittelt anhand des Handy-Standorts die zuständige Dienststelle.