Microsofts CRM kommt in zwei Versionen

EnterpriseSoftware

Neben neuen Features und mehr Unabhängigkeit vom Exchange-Server erneuert Microsoft auch Preise und die Lizenzen

Am 1. Dezember wird Microsoft voraussichtlich die Version von ‘Dynamics CRM 3.0’ vorstellen. Neben neuen Features und mehr Unabhängigkeit vom Exchange-Server erneuert Microsoft auch Preise und die Lizenzen. Wie US-Medien im Vorfeld erfahren haben, will Microsoft die Standard-Version nicht mehr fortführen. Statt dessen biete der Hersteller dann eine ‘Professional’ und eine Version für kleine und mittelständische Unternehmen an.

Nach ersten Schätzungen sollen die Versionen zwischen 1250 und 1700 Dollar für jede Server-Lizenz kosten. Rund 680 Dollar beziehungsweise 880 Dollar fallen für jeden Nutzer an. Konnektoren für Systeme anderer Hersteller im Backend kosten 9000 Dollar beziehungsweise 12.000 Dollar. Bei den Konnektoren werden aber voraussichtlich die Lizenzen für einzelne Nutzer wegfallen.

Noch heißt es dazu aus Redmond: Kein Kommentar. Jedoch scheint Microsoft dem Vorbild von Salesforce.com folgen zu wollen und arbeitet Gerüchten zufolge auch an ‘Hosted CRM’. Das Start-up Salesforce.com ‘vermietet’ die Software für 100 Dollar im Monat pro Mitarbeiter. Wie aus der Industrie verlautet, habe Microsoft auch deshalb die Stock Keeping Units (SKU) angepasst, um besser mit dem Angebot von Salesforce.com konkurrieren zu können.