Microsoft überholt Rollup für Windows 2000

EnterpriseSoftware

Das Update für das Service Pack 4 des Betriebssystems Windows 2000 soll jetzt noch einmal veröffentlicht werden.

Das Update für das Service Pack 4 des Betriebssystems Windows 2000 soll jetzt noch einmal veröffentlicht werden. Die erste Auffrischung für die Aktualisierung kam Ende Juni heraus. Offiziell gab Microsoft keine Begründung für die Neuauflage bekannt und nannte auch kein genaues Datum.

Jedoch scheinen sich bei einigen Anwendern, die das Update heruntergeladen und installiert hatten, verschiedene Probleme ergeben zu haben. Die reichten von Inkompatibilitäten mit Sicherheitsanwendungen von Drittherstellern bis zu Problemen mit Netzwerkdruckern.

Wie Microsoft auf seiner Webseite mitteilt, treten derlei Probleme aber isoliert  auf und beträfen nur sehr wenige Anwender: “Wenn Sie von diesen Problemen betroffen sind, schlagen wir vor, dass Sie Update Rollup 1 für Windows 2000 SP4 nicht installieren, bis das entsprechende Update verfügbar ist. Wir planen, Update Rollup 1 für Windows 2000 SP4 bald zu wiederholen.”

Kurz bevor der allgemeine kostenlose Support für das noch immer weit verbreitete Betriebssystem am 30. Juni auslief, hat Microsoft statt eines Service Packs 5 noch rund 50 Patches und Fixes veröffentlicht. In der neuen Version sollen alle Aktualisierungen noch einmal über das Microsoft Download Center veröffentlicht werden.