Cisco will angeblich Nokia schlucken

Management

Der weltgrößte Netzwerkausrüster Cisco ist angeblich am finnischen Handy-Hersteller Nokia interessiert – das Unternehmen ist auf dem Mobilfunkmarkt ebenfalls weltweiter Marktführer.

Der weltgrößte Netzwerkausrüster Cisco ist angeblich am finnischen Handy-Hersteller Nokia interessiert – das Unternehmen ist auf dem Mobilfunkmarkt ebenfalls weltweiter Marktführer. Dieses Gerücht wurde am Wochenende von der britischen Zeitung The Business in die Welt gesetzt – Quellen für die Angaben wurden nicht genannt.

Bisher habe Cisco zwar vor allem kleine Nischenanbieter übernommen, doch Cisco-Chef John Chambers sei an der Übernahme eines Mobilfunk-Ausrüsters interessiert. “Nokia ist als das wahrscheinlichste Übernahmeziel identifiziert worden”, hieß es in dem Bericht des Blattes. Cisco hatte in letzter Zeit vom Trend zur Internettelefonie profitiert.

Bei Cisco war zunächst niemand für eine Stellungnahme erreichbar. Nokia in Helsinki wollte den Bericht nicht kommentieren. Der Marktwert von Cisco lag zuletzt bei rund 123 Milliarden Dollar, während Nokia auf rund 71 Milliarden kam – Nokia gehört zu den zehn wertvollsten Marken der Welt. Der Konzern hatte erst vor kurzem bekannt gegeben, dass Jorma Ollila den Posten als Konzernchef aufgibt – Nachfolger an der Firmenspitze soll im Juni kommenden Jahres Olli-Pekka Kallasvuo werden.