PHP, Perl und Python vom Aussterben bedroht?

EnterpriseSoftware

40 Prozent der 400 befragten Entwickler aus Unternehmen jeglicher Größe gaben an, auch künftig keine Projekte mit einer der Sprachen zu planen.

Die Scriptsprachen PHP, Perl und Python scheinen an Popularität einzubüßen. Lange Jahre stieg etwa die Zahl der PHP-Installationen (Hypertext Preprozessor). Den Zenit habe das Open-Source-Trio jedoch vor zwei Jahren überschritten, wie eine Studie der Evans Data Corporation (EDC) belegt.

PHP und Python seien in den letzen 12 Monaten um 25 Prozent in der Region EMEA gefallen (Europa, Mittlerer Osten und Afrika). Perl verlor etwa 20 Prozent. 40 Prozent der 400 befragten Entwickler aus Unternehmen jeglicher Größe gaben an, auch künftig keine Projekte mit einer der Sprachen zu planen.

Zend Technologies – das Unternehmen, das wesentlich zur Entwicklung von PHP beiträgt und Entwicklerumgebungen sowie Services bietet – ist anderer Ansicht: “Gäbe es kein Interesse, oder wenn das Interesse an PHP schrumpfen würde, warum sollten sie dann an Support für PHP in ihren Produkten arbeiten?”, fragt Michel Gerin, Vice President of Zend Marketing. “Wir sehen wachsende Nachfrage und Gebrauch.” Schließlich hätten diese Unternehmen im Vorfeld ihres Engagements die Trends bei den Entwicklern ebenfalls sehr genau analysiert. 

Mit ‘sie’ meint er Marktgrößen wie Intel, SAP, IBM oder Oracle. Intel Capital und SAP Ventures haben gemeinsam über 8 Millionen Dollar in Zend investiert. Im Falle SAP soll PHP tiefer in die NetWeaver-Platform integriert werden. Mit Intel arbeitet Zend zusammen, um die Kommunikation der Hardware des Herstellers mit der weit verbreiteten Sprache zu verbessern. Auch IBM und Oracle versuchen ihre Datenbanken in die Entwicklerumgebungen für Web-Applicationen mit Hilfe des israelischen Unternehmens zu integrieren. Damit, so hoffen die IT-Giganten, würden die rund 2,5 Millionen PHP-Entwickler auch auf deren Datenbanken zurückgreifen.

Da rudert auch EDC wieder zurück. “Es ist ein lange anhaltender Trend. Es gibt ein stetiges Wachstum bei Entwicklern, die PHP nicht nutzen wollen”, so ein Sprecher in US-Medien. Das sei darauf zurückzuführen, dass PHP, Perl oder Python sich bei großen Unternehmen nicht durchsetzen konnten. Dieser Trend könnte sich jedoch bald umkehren, in etwa einem halben Jahr, wenn SAP, Oracle und IBM die Scriptsprache vorantreiben, glaubt der EDC-Sprecher.