Der neueste ‘Schrei’ – nicht-jugendfreie Klingeltöne

Enterprise

Künftig wird es aus Hosen- und Handtaschen stöhnen, fluchen und rülpsen

Ein Klingelton Namens ‘Crazy Frog’ hat Menschen jenseits des Teenageralters in den vergangenen Wochen in den Wahnsinn getrieben. Der Hype ist zwar inzwischen wieder etwas abgeflaut – doch ein Blick in die Klingelton-Zukunft verheißt nichts Gutes. Künftig wird es aus Hosen- und Handtaschen stöhnen, fluchen und rülpsen. Der Trend ist nicht mehr aufzuhalten.

Dass immer mehr Handybesitzer jeglichen Geschmack über Bord werfen, hat sogar greifbare Gründe. Angesicht von Millionen, ja Milliarden Handys weltweit, wird es immer schwieriger, das eigene Gerät aus dem babylonischen Piepsgewirr herauszuhören. Schlimmer noch: in Dänemark, Frankreich und Deutschland soll es gar schon Vögel geben, die herkömmliche 08/15-Töne nachpfeifen.

An dieser Stelle hilft oft nur noch der Griff tief in die technische Trickkiste – und die Abgründe der Obszönitäten. Neben Filmdialogen, Sound-Effekten und anderen – dem menschlichen Körper abgelauschten – Geräuschen, haben besonders pornographisch angehauchte Klingel-, oder besser Stöhntöne, Hochkonjunktur.

In Lateinamerika sorgt beispielsweise gerade die Pornodarstellerin Jenna Jameson mit einem solchen Meldesignal für Furore – freigegeben ab 17. Deutsche Portale lassen sich übrigens nicht lumpen und bieten unter anderem den Klingelton ‘Orgasmus auf Bayerisch’ – freigegeben nicht nur für “kluge Bevölkerungsteile”.