Verkauft Google iTunes-Songs?

Management

Eine US-Site berichtet von Gerüchten, nach denen Google Apples iTunes-Lösung demnächst über die eigene Site vermarkten könnte

Apple und Google könnten enger kooperieren. Die US-Site TheStreet.com berichtet von Gerüchten, nach denen Google Apples iTunes-Lösung demnächst über die eigene Site vermarkten könnte. Der iTunes-Store ist bislang über eine spezielle Software erreichbar, die kostenlos von der Apple-Site geladen werden kann.

Sprecher von Apple und Google lehnten es in US-Medien ab, die Gerüchte zu kommentieren. Von Marktbeobachtern hieß es, dass der führende Online-Musik-Shop und die führende Suchmaschine – und zwei Erzfeinde Microsofts – enger zusammenarbeiten könnten, habe eine gewisse Logik. Derweil meldeten sich auch Skeptiker. Es sei unwahrscheinlich, dass Google ausschließlich iTunes-Songs vermarkte, hieß es.

Google werde sich eher am Modell des Wettbewerbers Yahoo orientieren. Yahoo hatte bereits im Mai eine Musiksuche vorgestellt. Diese wurde im August auf Podcasts und andere Audio-Inhalte erweitert.