Leise rieselt die Angst der Online-Shopper

Management

Immer mehr Online-Shopper würden ihre Weihnachtseinkäufe wesentlich beruhigter machen, wenn die Sites mit biometrischen Elementen versehen wären

Immer mehr Online-Shopper würden ihre Weihnachtseinkäufe wesentlich beruhigter machen, wenn die Sites mit biometrischen Elementen versehen wären. Viele von ihnen verzichten wegen schlechter Erfahrungen dieses Jahr ganz auf das Online-Shopping zu Weihnachten. Das ergab eine Umfrage im Auftrag des IBM-Konzerns, der auch biometrische Lösungen anbietet.

Nicht von der Hand zu weisen ist, dass der Diebstahl von Kreditkartendaten auch für die Kriminellen eine saisonale Angelegenheit ist, da zu den Feiertagen mehr konsumiert wird und sich deshalb auch mehr potentielle Opfer im Netz bewegen. Deshalb würde jeder siebte befragte Amerikaner der Umfrage zufolge Bankdaten und sensible personenbezogene Informationen am liebsten mit Biometrie gesichert wissen.

20 Prozent der etwa 1000 befragten Verbraucher in den USA werden dieses Jahr das Einkaufen im Web zu den Feiertagen tunlichst vermeiden. Etwa 61 Prozent sagten, sie sähen ihre Daten gerade jetzt besonders gefährdet. 46 Prozent befürchten, dass ihre personenbezogenen Daten zu dieser Zeit in Gefahr sind. Nicht ohne Grund: Denn 14 Prozent der Befragten haben bereits erlebt, dass ihre Kreditkartendaten beim Online-Shopping in falsche Hände geraten sind. Ein Patentrezept dagegen gibt es derzeit leider noch nicht.