Apple patcht den Patch

EnterpriseSicherheit

Jetzt soll die neue Version nicht mehr Funktionen wie einer 64-Bit-Unterstützung in die Quere kommen.

Apple hat das Security-Update von Montag dieser Woche gepatcht. Jetzt soll die neue Version nicht mehr Funktionen wie einer 64-Bit-Unterstützung in die Quere kommen. Das Unternehmen nennt die neue Update-Version ‘2005-007 v1.1’.

Die neue Version kann von der Homepage des Computerherstellers heruntergeladen werden und ist eine Reaktion auf die Warnung des Softwareherstellers Wolfram Research. Dieser hatte als erster Großanwender festgestellt, dass die Vorgängerversion die 64-Bit-Funktionen sprengte.

Apple will das Problem mit dem Update gelöst haben. Das Unternehmen empfiehlt beide Systeme, also Client und Server, mit dem neuen Update zu versorgen, um die Störungen abzustellen. Das Problem, so heißt es, habe an mangelhaften Software-Komponenten gelegen. Betroffen sei nur die mit dem fehlerhaften Update versehene Version ‘Mac OS X 10.4.2’, nicht aber  ‘10.3.9’.