VoIP-Software integriert Outlook

EnterpriseSoftware

Das Nürnberger Unternehmen ‘Funkwerk Enterprise Communications’ bietet ab Ende August ‘SIP-Serv’ an – eine VoIP-Software für kleine und mittelgroße Unternehmen.

Das Nürnberger Unternehmen ‘Funkwerk Enterprise Communications’ (FEC) bietet ab Ende August ‘SIP-Serv’ an – eine VoIP-Software (Voice over IP) für kleine und mittelgroße Unternehmen. Das Programm kann sowohl ISDN- als auch TCP/IP-Verbindungen nutzen. Enthalten sind Funktionen wie Besetztanzeige, Konferenzschaltung, Voice-Mail und Weiterleitung.

Im lokalen Netzwerk läuft die Kommunikation ausschließlich über den SIP-Standard (Session Initiation Protocol), so dass jedes SIP-kompatible Endgerät angeschlossen werden kann. Der mitgelieferte ‘SIP-ServClient’ integriert die Software in Outlook. Bei einem Anruf wird der Outlook-Eintrag des Anrufers angezeigt. Outlook fungiert zudem als zentrale Benutzeroberfläche.

SIP-Serv kommuniziert nicht nur über einen VoIP-Provider wie Sipgate, T-Online oder Web.de. Das Pogramm verbindet über eine oder mehrere eingebaute ISDN-Karten auch direkt mit dem Telefonnetz. Bis zu 60 ISDN-Kanäle können genutzt werden.

Unterstützt werdend die Betriebssysteme Windows 2000 und Windows XP Professional. Im Lieferumfang sind die Server-Software sowie fünf Client-Lizenzen enthalten – einer dieser Rechner kann auch Zentralstellenaufgaben übernehmen. Im Maximalausbau arbeitet die Software mit bis zu 500 Clients zusammen.