JBoss legt Migration-Programm auf

EnterpriseSoftware

JBoss hat ein ‘Migration Program’ vorgestellt, dass es Unternehmen erleichtern soll, von proprietären Anwendungsservern auf seinen quelloffenen ‘Application Server’ zu migrieren.

JBoss hat ein ‘Migration Program’ vorgestellt, dass es Unternehmen erleichtern soll, von proprietären Anwendungsservern auf seinen quelloffenen ‘Application Server’ (JBoss AS) zu migrieren. Das Programm bietet eine neue Methodologie, heißt es. Mit dieser überprüfen die Unternehmen, wie sie ihre Applikationen umstellen können.

Im Rahmen des ‘Migration Assessment’ wird zudem ein Migrationsplan für das Unternehmen erstellt. JBoss bietet Tools und Trainingsunterlagen für hausinterne Administratoren und Entwickler an, die den Umstellungsprozess vereinfachen sollen. Die zugehörigen ‘Migration Services’ sind bei JBoss und zertifizierten Geschäftspartnern wie Atos Origin, HP, Novell und Unisys erhältlich.

Ein Einsatz des ‘Application Servers’ helfe Unternehmen, die sich aus den Zwängen ihrer Software-Lieferanten befreien wollten, hieß es von Brad Murdoch, Vice President of Services bei JBoss. “Die Unternehmen wollen die teuren Lizenzen, Wartungskosten und unangenehmen jährlichen Audits vermeiden, wie sie bei proprietärer Software Usus sind”. Weitere Informationen zum ‘Migration Program’ sind online abrufbar.