Neues Microsoft-Tool vereint Dotnet-Bauteile

EnterpriseSoftware

Mit der aktualisierten Version seines Dienstprogramms ‘ILMerge’ bietet Microsoft Entwicklern die Möglichkeit, mehrere Dotnet-Bausteine zu einem einzigen Bereich zu verschmelzen.

Mit der aktualisierten Version seines Dienstprogramms ‘ILMerge’ bietet Microsoft Entwicklern die Möglichkeit, mehrere Dotnet-Bausteine zu einem einzigen Bereich zu verschmelzen. Die Leistungsfähigkeiten seien vergleichbar mit der Möglichkeit mehrere Word-Dokumente in einem einzigen Dokument zu kombinieren, so ein Microsoft-Sprecher.

So sei es derzeit ein Problem, wenn ein Teil eines Entwicklerteams mit Visual Basic arbeite, der andere mit C# – weder Visual Studio 2003 noch das demnächst erscheinende Visual Studio 2005 sei in der Lage, zwei Bereich, die in unterschiedlichen Sprachen geschrieben sind, zu kombinieren. ILMerge erstellt in so einem Fall eine Zusammenstellung der eingegebenen Bereiche und verschmilzt sie zu einem einzigen.

ILMerge ist ein “Power-Spielzeug für Entwickler”, so Analyst Greg DiMichillie gegenüber US-Medien. “Wenn man eine komplexe Dotnet-Applikation entwickelt, wird man diese normalerweise aus verschiedenen Teilstücken zusammensetzen. Dieses Tool ermöglicht es, diese in eine Datei zu kombinieren, die dann kopiert, installiert und verbreitet werden kann.” Die Software funktioniert mit Windows 2000, Windows 2003 und Windows XP. Sie arbeitet derzeit nicht mit Mono, einer Unix-basierten Open-Source-Version der Dotnet-Entwicklungsplattform.