Podcasting kommt aufs Handy

EnterpriseMobile

Podcasting, also das senderunabhängige Abspielen und Bauen freier Beiträge als digitale und webfähige Sounddatei, verlässt das Computerzimmer und wird mobil.

Podcasting, also das senderunabhängige Abspielen und Bauen freier Beiträge als digitale und webfähige Sounddatei, verlässt das Computerzimmer. Die US-Firma Melodeo mit Sitz im nordwestamerikanischen Seattle startet derzeit einen Dienst, mit dem Kunden Podcasts für ihr Handy finden, herunterladen und abspielen können.

Dafür kommt die Software ‘Mobilcast’ zum Einsatz, die sowohl den Suchmodus, als auch den Download, das Abspielen und sogar die Bezahlmodalitäten für gekaufte Podcasts abwickeln kann. Laut Hersteller kann damit das Handy noch mehr zum Allroundgerät werden, als es dies sowieso schon ist – beispielsweise durch Diktierfunktion und Kameraausstattung.

Hiermit will das Podcast-Unternehmen die selbst gebauten Radiobeiträge noch mehr für die breite Masse an Anwendern zugänglich machen. Bei der Verbreitung von Mobiltelefonen, die es weltweit gibt, rechnet Melodeo mit einem reißenden Absatz der Technik – sobald Podcasts etabliert sind. Derzeit befindet sich die Podcast-Verbreitung noch weitestgehend im Aufbau. Mit Apple ist aber schon eines der großen IT-Unternehmen auf den Geschmack gekommen; die nächste Version der iTunes-Software soll die Erstellung und Auslieferung von Podcasts unterstützen.