Microsoft durchsucht den Desktop im Unternehmen

EnterpriseSoftware

Die Software installiert sich über ein Netzwerk automatisch auf mehreren Rechnern. Zudem lassen sich auch Rechte konfigurieren.

Eine Desktop-Suche für Unternehmen gibt es jetzt auch von Microsoft. Der Konzern hat eine Software veröffentlicht, die nach Dokumenten, Mails oder anderen Informationen auf dem Rechner anhand von Schlagwörtern stöbert.

Für den Verbraucher bietet Microsoft bereits eine Suche. Funktionen und Nutzerschnittstellen sind sich in den beiden – jeweils kostenlosen – Veröffentlichungen sehr ähnlich. Die Unternehmensversion bietet aber bessere Management-Funktionen.

Die Software installiert sich über ein Netzwerk automatisch auf mehreren Rechnern. Zudem lassen sich auch Rechte konfigurieren. Dabei unterstützt das Programm laut Microsoft auch Suchsoftware von anderen Herstellern. Eventuell wird Redmond zudem die Suche mit dem neu angebotenen Windows Live verknüpfen.

Nicht immer ist es einfach, auch auf dem eigenen Rechner die gewünschten Funktionen zu finden. Gerade Mails im Outlook können bei der Suche sehr zeitraubend sein. Die Microsoft-Konkurrenten Yahoo und Google bieten daher schon seit geraumer Zeit eine Desktop-Suche. Nach wie vor aber herrschen bei diesen Produkten vor allem beim Einsatz im Unternehmen große Sicherheitsbedenken bei den Anwendern vor. 

Für Microsoft ist die jetzt vorgestellte Lösung eine Art Zwischenschritt bis zur nächsten Version des Betriebssystems. Nach der Veröffentlichung von Vista ist dann ‘WinFS’ geplant, ein neues Dateisystem, das über verbesserte Speicher- und Such-Funktionen auf dem Rechner sorgen soll.