Lotus bringt Workplace Designer 2.5

EnterpriseSoftware

Mit dem Workplace Designer 2.5 stellt die IBM-Firma Lotus ein neues Entwicklerwerkzeug vor.

Mit dem Workplace Designer 2.5 stellt die IBM-Firma Lotus ein neues Entwicklerwerkzeug vor. Das Script-basierte Tool richtet sich dem Hersteller zufolge nicht nur an Workplace-Entwickler sondern auch an Leute, die sich mit Domino-Anwendungen, Visual Tools oder auch Power Builder beschäftigen.

Das Tool ist also ein Ausdruck des Zusammenwachsens von Domino und Workplace als eine einheitliche, auf dem offenen Framework Eclipse basierende Collaboration-Umgebung. Damit adressiere die neue Lösung nicht nur die etwa 1 Million Domino-Entwickler, von denen der Konzern weltweit weiß, sondern auch die Millionen anderer Designer, die täglich Script-basiert arbeiten. Das Werkzeug enthält Form- und Ansichtsbestimmung, Scripting, Debugging, Workflow und mehr.

Die einzelnen Komponenten des Designers können auch innerhalb von IBM/Lotus´ Rich Client Platform ‘Workplace Client Technology’ laufen, einer Grundlage für verschiedene Programmieraufgaben. Auf ihr können wiederum rollenbasierte, “fette” Anwendungen gebaut werden. Die zum Download bereite neue Version, die selbstredend auch Java und html unterstützen soll, kostet pro Nutzer etwa 650 Euro. Außerdem können Anwender in Deutschland sie auch über das IBM Passport Advantage Lizenzprogramm beziehen.