Salesforce.com stellt Status-Site online

EnterpriseSoftware

Salesforce.com hat auf die Kritik der Anwender an Ausfällen des Web-basierten Dienstes für Customer Relationship Management reagiert.

Salesforce.com hat auf die Kritik der Anwender an Ausfällen des Web-basierten CRM-Dienstes (Customer Relationship Management) reagiert. Das Unternehmen schaltete die Seite trust.salesforce.com frei. Das Angebot liefert den Kunden Echtzeit-Daten zu Performance und Status des Online-Systems.

Die Kunden hätten die Status-Abfrage zwar nicht gefordert, sagte Firmensprecherin Sandra Lo. Sie hätten Salesforce.com jedoch zu diesem Angebot “inspiriert”. Salesforce-Chef Marc Benioff hatte nach einem Bericht des Branchendienstes Techweb Ausfälle noch im Januar als einen “Teil des Computing” bezeichnet und darauf verwiesen, dass “nichts zu 100 Prozent verfügbar” sei.

Die Status-Seite liefert auch Daten über zurückliegende Ausfälle. Danach war die Komponente NA1 des Online-Dienstes am 9. Februar für 81 Minuten und am 16. Februar für 62 Minuten nicht verfügbar. Auch im Dezember 2005 und im Januar 2006 hatte Salesforce.com mit kurzen Ausfällen zu kämpfen.