Experten beraten in Sachen RFID-Software

EnterpriseNetzwerke

Der Branchenverband ‘Association for Automatic Identification and Mobility’ hat eine weltweite ‘Initiative für RFID-Software’ gestartet.

Der Branchenverband ‘AIM Global’ (Association for Automatic Identification and Mobility) hat eine weltweite ‘Initiative für RFID-Software’ gestartet. Zusammen mit dem Unternehmensverband ‘RFID Experts Group’ (REG) bildet AIM Global eine Expertengruppe, die Firmen in Sachen RFID-Anwendungen, -Management-Tools und -Middleware beraten soll.

Die Experten werden im Rahmen der REG tätig, hieß es. Leiter der Gruppe wird Nissim Ozer, CTO des US-amerikanischen RFID-Herstellers RF Code. Ziel einer RFID-Installation könne es nicht sein, riesige Datenberge anzuhäufen, sagte Ozer. Es gehe vielmehr darum, die Informationen zu filtern und in “Business Intelligence umzuwandeln”.

Ein Vorteil der Gruppe sei es, dass sie Experten aus den Bereichen ‘End User Application’, Hardware und Software zusammenbringe, sagte REG-Chef Craig Harmon. Die Mitglieder kommen unter anderem von Intermec, Michelin, Savi Technology und vom US-Verteidigungsministerium. Das erste Treffen ist für September angesetzt.