MySQL befreundet sich mit SCO

EnterpriseSoftware

Die beiden Unternehmen wollen in Sachen Business Development, Marketing, Sales, Support, Training und Zertifizierung zusammenarbeiten.

Das schwedische Unternehmen MySQL AB und die SCO Group haben eine Partnerschaft geschlossen. Das teilten die Firmen mit. Ziel der Zusammenarbeit sei es, eine kommerzielle Version der Open-Source-Datenbank MySQL für SCOs Unix-Produkt ‘OpenServer 6’ zu entwickeln, hieß es.

Die beiden Unternehmen wollen zudem in Sachen Business Development, Marketing, Sales, Support, Training und Zertifizierung zusammenarbeiten. Die kommerzielle Variante von ‘MySQL 5.0 for OpenServer 6’ soll Ende des Jahres auf den Markt kommen. Über den Preis wurde noch nichts bekannt. Die freie Variante von MySQL wird von OpenServer 6 bereits unterstützt.

Für SCO sei es sinnvoll, mit MySQL AB zusammenzuarbeiten, sagte Jeff Hunsaker, General Manager der SCO Unix Division, in US-Medien. Etwa 85 Prozent von SCOs Unix-basierten Lösungen seien Datenbanken. MySQL AB hatte in den letzten Monaten bereits eine Reihe von Partnerschaften geschlossen, darunter mit Dell, HP, Novell und Red Hat.