Brasilien startet die Produktion von Halbleitern

CloudEnterpriseServer

Brasilien ist nicht nur ein Dorado für Open Source in der öffentlichen Verwaltung, jetzt will das bevölkerungsreiche Land auch in die Herstellung von Halbleitern einsteigen.

Brasilien ist nicht nur ein Dorado für Open Source in der öffentlichen Verwaltung, jetzt will das bevölkerungsreiche Land auch in die Herstellung von Halbleitern einsteigen. Brasilianische Behörden wollen in den nächsten Tagen Pläne für einen Industriepark vorstellen. Auf 990 Hektar in der Provinz Minas Gerias soll dabei eine neue Halbleiter-Industrie entstehen, berichten US-Medien.

Minas Gerias Technological Park werde die Anlage heißen, auf der das Konsortium Companhia Brasileira de Semiconductores ab 2007 Hochspannungs-CMOS, BiCMOS und andere spezielle Produkte herstellen wird. In dem von der Regierung gesponserten Projekt ‘Eldorado’ ist daneben auch ein Design-Zentrum geplant, das einheimische und ausländische Chip-Designer anziehen soll.

Motorola hat bereits Aktivitäten für Forschung und Entwicklung in Brasilien angekündigt. Dennoch ist der Schritt in die Hochtechnologie für das südamerikanische Land nicht nur von Rosen gesäumt: Intel hat eine Initiative aufgrund hoher Kosten in Brasilien abgeblasen. Aber das könnte sich mit der neuen Initiative der Regierung bald ändern. Experten in Industriekreisen geben dem Land gute Chancen, eine wesentliche Rolle in der Halbleiterindustrie zu spielen. Dadurch würde sich auch die Konzentration auf den asiatischen Raum etwas auflockern, was vor allem für die Halbleiterproduzenten von Vorteil wäre.