Pekinger Olympiade bekommt drahtloses Netz

EnterpriseMobile

Die chinesische Hauptstadt Peking will für die Besucher der Olympischen Spiele 2008 eine spezielle Software bereitstellen.

Die chinesische Hauptstadt Peking will für die Besucher der Olympischen Spiele 2008 eine spezielle Software bereitstellen. Der ‘Cityguide’ für mobile Geräte soll über ein drahtloses Netz angeboten werden, das die Stadt extra für die Spiele errichtet. Entwickelt wird das Tool von Capinfo, einem Software-Unternehmen aus Hong Kong.

Die Software greift vom mobilen Gerät aus auf eine Datenbank zu, in der touristische Informationen gespeichert sind. Das Programm ermöglicht es zudem, Englisch in Mandarin zu übersetzen. Dabei kommt eine Lösung zum Einsatz, die Text in Sprache umwandelt. Die Mandarin-Wörter werden über die Lautsprecher der mobilen Geräte ausgegeben und sollen es den Touristen zum Beispiel ermöglichen, einem Taxifahrer das Fahrtziel zu beschreiben. 

Capinfo testet derzeit eine erste Version der Software, meldet der Branchendienst VNUnet. Der Versuch mit gegenwärtig 100 Teilnehmern soll 2006 auf bis zu 10.000 Teilnehmer erweitert werden. Das Unternehmen entwerfe bereits ähnliche Lösungen für andere chinesische Städte, darunter Shanghai. Zudem gebe es Pläne für einen globalen Cityguide.