Ebay bietet BI-Tools für Händler und Käufer

EnterpriseSoftware

Mit dem neu gestarteten Service ‘Marketplace Research’ des Online-Auktionshauses Ebay können Käufer wie Anbieter Trends bei Angeboten, Käuferinteressen und Preisen analysieren.

Mit dem neu gestarteten Service ‘Marketplace Research’ des Online-Auktionshauses Ebay können Käufer wie Anbieter Trends bei Angeboten, Käuferinteressen und Preisen analysieren. Passend zur Vorweihnachtszeit lassen sich nun in veränderbaren Tabellen und Kurven die Kaufgewohnheiten der rund 168 Millionen Ebay-Nutzern mit einem Werkzeug für Business Intelligence herausfiltern.

Zunächst wird der Dienst nur in Nordamerika verfügbar sein. Eine mögliche Anwendung ist das Erstellen von Durchschnittspreisen für ein Produkt. Anbieter können so feststellen, welchen Preis sie voraussichtlich für ihr Angebot erzielen. 

Professionelle Händler können dann Daten bis zu 90 Tage zurückverfolgen. So zeigt der Dienst auch aktuelle Entwicklungen oder Preisschwankungen auf. Auch der beste Zeitpunkt für eine Auktion lässt sich so ermitteln. Verkäufer können dementsprechend ihre Strategien an die Gewohnheiten der Käufer anpassen.

Ein Sprecher des Auktionshauses erklärte, dass der Service ein bequemes aber mächtiges Tool sei – für Händler und Käufer gleichermaßen. Eine Lizenz, die zwei Tage gültig ist, kostet rund 3 Dollar. Ein monatliche Berechtigung kostet etwa 10 Dollar. Beide reichen in ihrer Auswertungskapazität 60 Tage zurück. Bei dem professionellen Angebot für 25 Dollar lassen sich die Daten über 90 Tage zurückverfolgen. Ob und wann der Dienst auch in Deutschland verfügbar sein wird, teilte Ebay nicht mit.