Tastaturen gehören in die Spülmaschine

Enterprise

PC-Arbeiter sollten offensichtlich nicht nur ihr Geschirr, sondern öfters auch mal die Tastatur in die Spülmaschine stecken.

PC-Arbeiter sollten offensichtlich nicht nur ihr Geschirr, sondern öfters auch mal die Tastatur in die Spülmaschine stecken. Das legt ein Tipp habe, den die Zeitschrift ‘Chip Tipps & Tools’ veröffentlicht hat. Hintergrund dieser Idee sind vermutlich Berichte, nach denen das Umdrehen von Tastaturen vollständige Mahlzeiten zu Tage fördern kann.

Die Tastatur lasse sich leicht mit einem Schraubenzieher öffnen, hieß es. Wichtig sei es, die Folien mit den Schaltkontakten separat mit einem feuchten Tuch zu säubern. Das Tastaturgehäuse und die Silikonmatte kämen in das Gläserfach, die Tasten in den Besteckkorb. Dann alles ordentlich durchspülen – bei geringer Hitze. Und nach dem Spülgang die Einzelteile wieder zusammen bauen.

Besonders der letzte Arbeitsschritt klingt nach einer Idee für lange Winterabende. In ‘Paules PC-Forum’ wird die Spül-Idee jedenfalls lebhaft diskutiert. Ein Anwender ist bereits weiter – er hat die Tastatur geduscht und gefönt. Derweil hat ein silicon.de-Redakteur beschlossen, seine Tastatur mit in die Badewanne zu nehmen – damit das Quietsche-Entchen darauf sitzen kann.