Lernhilfe für ITIL, Cobit und ISO 17799

EnterpriseSoftware

Das britische ‘IT Governance Institute’ (ITGI) und das ‘Office of Government Commerce’ (OGC) haben ein gemeinsames Handbuch veröffentlicht.

Das britische ‘IT Governance Institute’ (ITGI) und das ‘Office of Government Commerce’ (OGC) haben ein gemeinsames Handbuch veröffentlicht. Zweck der Publikation ‘Aligning Cobit, ITIL and ISO 17799 for Business Benefit’ sei es, Führungskräften das Verständnis dieser Best Practices zu erleichtern, hieß es. Das Handbuch kann kostenlos aus dem Netz geladen werden.

Der Nutzen von Cobit (Control Objectives for Information and Related Technology), ITIL (IT Infrastructure Library) und ISO 17799 werde bislang vor allem unter IT-Profis erörtert, hieß es. Das reiche in der Geschäftswelt von heute jedoch nicht mehr aus. Auch Manager sollten Kenntnisse über die De-facto-Standards besitzen und wissen, wie diese bei der Leitung der IT-Abteilung integriert werden können.

“Die Publikation bietet den Führungskräften eine Zusammenfassung der drei Best Practices”, sagte Mitautor Jim Clinch, Leitender Analyst beim OGC. Zudem werde erläutert, wie Cobit, ITIL und ISO 17799 eingesetzt werden könnten, um ein Unternehmen zu stärken.

Das Handbuch erklärt zudem, wie die De-facto-Standards zusammenwirken – mit Cobit als allgemeiner Kontrollstruktur für die IT-Leitung, sowie ITIL und ISO 17799 als Basis für detaillierte, standardisierte Prozesse. Die 34 kritischen IT-Prozesse und Kontrollziele von Cobit sind den einzelnen Abschnitten von ITIL und ISO 17799 zugeordnet.