Intel stellt weltweit 24 WiMax-Carrier vor

EnterpriseMobile

Intel hat verkündet, dass 13 weltweit verteilte Carrier beginnen, WiMax-Netze zu installieren. Weitere elf Provider sollen bis zum Jahresende hinzukommen.

Intel hat verkündet, dass 13 weltweit verteilte Carrier beginnen, WiMax-Netze zu installieren. Weitere elf Provider sollen bis zum Jahresende hinzukommen. Gemeinsam mit dem Chiphersteller, der bereits 2004 das Statement abgegeben hatte, in WiMax zu investieren – macht sich in Deutschland die Deutsche Breitband Dienste GmbH (DBD) auf den Weg. Wie die Carrier in anderen Ländern setzt die DBD das Intel PRO/Wireless 5116 Breitband-Interface ein, das neben dem High-speed-Zugang auch Sprachdienste wie VoIP unterstützt.

Die DBD startete diese Woche ihren Dienst in Berlin. Im Bezirk Pankow arbeitet das bundesweit erste Funknetz für Privatkunden auf Grundlage der WiMax-Technik. In anderthalb Jahren werde die ganze Hauptstadt versorgt sein, heißt es. Dann wolle man sich weiteren Städten widmen. Unter der Marke ‘MAXXtelekom‘ seien ab sofort Highspeed-Datenkommunikation (bis zu 3,5 Mbit/s) und Internet-Telefonie ab 33,99 Euro pro Monat möglich.

Der WiFi-Standard 802.16 ist gedacht für all die Bereiche, die nicht an DSL-Verbindungen gekoppelt werden können oder es aus wirtschaftlicher Sicht keinen Sinn macht. Vor allem ländliche Gebiete sollen von dem mobilen Internetzugang profitieren können.