Kein Patch-Dienstag von Microsoft

EnterpriseSicherheit

Microsoft hat den geplanten und schon zur lieben Gewohnheit gewordenen Patchday verschoben – auf unbestimmte Zeit.

Microsoft hat den geplanten und schon zur lieben Gewohnheit gewordenen Patchday verschoben – auf unbestimmte Zeit. Admins, die auf die angekündigten Security-Lösungen gespannt waren, müssen sich noch etwas gedulden.

Über die Gründe gibt es wenig Konkretes zu berichten. Eine Microsoft-Sprecherin in den USA sagte lediglich, die Entscheider im Konzern hätten sich wegen Qualitätsfragen mit dem neuen Patch zum Rückzug entschlossen. Sie hätten an dem Patch etwas gefunden, was sie dazu gebracht hatte, am besten in diesen Monat keinen solchen Patch mehr zu liefern.

Allerdings soll es heute für die professionellen Nutzer neue Software-Releases auf dem Gebiet des ‘Malicious Software Removal’-Tools geben. Der erwartete Patch für Windows-Software soll von den Security-Prüfern noch einmal durch die Testfelder geschickt und neu abgenommen werden. Mit den Schwierigkeiten, die die Nutzer mit dem August-Patch hatten, soll das neu aufgetauchte Problem keinerlei Verbindung haben, heißt es.

Es ist das zweite Mal, seit es den Patch Tuesday gibt, dass Microsoft sich so kurzfristig umentscheidet. Meist ist der Patch-Tag der zweite Dienstag im Monat.