Suse-Gründer Mantel steht auf der Straße

EnterpriseSoftware

Der Co-Gründer der Linux-Distribution Suse Linux, Hubert Mantel, hat bei Novell seine Kündigung eingereicht.

Der Co-Gründer der Linux-Distribution Suse Linux, Hubert Mantel, hat bei Novell seine Kündigung eingereicht. In einer Mail an die Empfänger einer Suse-Mailingliste sagte er, er könne nicht länger für die Firma Novell arbeiten, die Suse im Januar 2004 übernommen hatte.

Medienberichten zufolge hat Novell die Kündigung bestätigt, einen Kommentar dazu will man derzeit aber nicht abgeben. Allgemein wird davon ausgegangen, dass Mantel mit der Linux-Strategie des Unternehmens nicht zufrieden war und keine Möglichkeit sah, daran etwas zu ändern. Zuletzt hatte Novelleine Abkehr von der KDE-Oberfläche zugunsten von Gnome angekündigt. Möglicherweise war das der Auslöser für den Abschied. Was Mantel in Zukunft machen will, ist nicht bekannt.

Vor 13 Jahren gründete Mantel die Linux-Distribution ‘Software- und Systementwicklung’ in Nürnberg. Zum ersten Mal auf den Markt kam S.u.S.E. Linux 1996 unter der Versionsnummer 4.2 – in Anlehnung an die Zahl 42, die bei Douglas Adams´ Roman ‘Per Anhalter durch die Galaxis’ nach langer Überlegung als Antwort auf alle Fragen angegeben wurde.