Firefox leckt seine Wunden

EnterpriseSoftware

Die Mozilla Foundation, die hinter dem freien Browser Firefox steht, will “in Kürze” eine neue Version des Internet-Browsers veröffentlichen.

Die Mozilla Foundation, die hinter dem freien Browser Firefox steht, will “in Kürze” eine neue Version des Internet-Browsers veröffentlichen. Mit dem Update sollen einige Sicherheitslöcher und andere Fehler gestopft werden, die in den letzten Wochen aufgetaucht sind.

Vor allem ein Problem habe das Projekt zu der Entscheidung veranlasst. Bei der Verarbeitung von International Domain Namens (IDN), also Webadressen mit internationalen Buchstaben, konnte ein Angreifer beliebigen Code über den Browser ausführen. Die Mozilla Foundation hatte auf diesen Fehler schnell reagiert und bereits 24 Stunden nach Bekanntwerden einen provisorischen Patch veröffentlicht, damit aber das Feature deaktiviert.

Kurze Zeit später machten Sicherheitsforscher auf die Tatsache aufmerksam, dass Hacker bereits eifrig an einem Exploit arbeiten. Mit dem neuen Release sollen aber auch noch Sicherheitslücken bekämpft werden, die noch nicht veröffentlicht worden sind. Mozilla veröffentlicht in der Regel keine einzelnen Patches, sondern behebt Sicherheitslücken und andere Fehler mit neuen Versionen der Software.