Suns Java Desktop System wird Standard in Indonesien

EnterpriseSoftware

Bereits Anfang August unterzeichneten das indonesische Ministerium für Forschung und Technologie und Sun eine entsprechende Vereinbarung.

Die Regierung Indonesiens macht Suns ‘Java Desktop System’ (JDS) zum nationalen Standard für Betriebssysteme. Bereits Anfang August unterzeichneten das indonesische Ministerium für Forschung und Technologie und Sun eine entsprechende Vereinbarung. Wie lange diese gültig ist, wurde nicht genau spezifiziert.

Das JDS solle an die nationalen Gegebenheiten angepasst werden, hieß es. Dazu werde das Forschungsministerium im Rahmen des Programms ‘Indonesia goes Open Source’ (IGOS) eine eigene JDS-Version entwickeln. Sun werde JDS in ganz Indonesien installieren. Begonnen werde die Installation in den Büros der Verwaltungen.

Der Inselstaat hatte im Jahr 2003 ein Gesetz verabschiedet, das gegen Verletzungen des Copyrights gerichtet ist. Dennoch gingen Experten im März 2004 davon aus, das neun von zehn Rechnern in Indonesien mit illegal kopierten Programmen laufen. Für Verwirrung sorgten im Juni 2005 Presseberichte über eine angebliche Raubkopie-Amnestie von Microsoft für Indonesien.