Neue Aufträge für T-Systems

EnterpriseSoftware

T-Systems, der Berliner Senat sowie die Schulbuchverlage Cornelsen und Klett haben an 20 Berliner Schulen das IT-Projekt ‘MediaPolis’ gestartet.

T-Systems, der Berliner Senat sowie die Schulbuchverlage Cornelsen und Klett haben an 20 Berliner Schulen das IT-Projekt ‘MediaPolis’ gestartet. Der Senat hatte beschlossen, in Grund- und weiterführenden Schulen digitale Medien einzusetzen. In der jetzt angelaufenen Pilotphase von MediaPolis geht es darum, dafür Modelle zu entwickeln. Diese sollen später in den Regelbetrieb überführt werden.

Das IT-Pojekt besteht aus drei Modulen: Basisinfrastruktur, Lernmanagement-System und PC-Verwaltung. T-Systems installiert die Router und Server, wartet das Basisinfrastrukturmodul und gewährleistet einen sicheren Internet-Zugang. Die Verlage stellen eine E-Learning-Plattform sowie die Lern- und Unterrichtsoftware bereit. Das Lernmanagement-System bietet Werkzeuge für den Einsatz von Internet und Lernsoftware.

Derweil gab T-Systems bekannt, dass der Reiseveranstalter Thomas Cook UK &   Ireland seine TK-Infrastruktur an den Dienstleister auslagert. Die Telekom-Tochter wird das TK-System des Auftragebers in Großbritannien und Irland erneuern und betreiben. Der Vertrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren. Finanzielle Angaben wurden nicht gemacht.

T-Systems führt im September neue Sprachnetze und Hardware in der Thomas-Cook-Zentrale ein. Während T-Systems das komplette Servicemanagement betreut, stellt Energis die Sprachleitungen bereit. Die Wartung vor Ort übernimmt Redbridge, die Hardware liefert Alcatel.