Symantec bringt Security Appliances für den Mittelstand

EnterpriseSoftware

Die Appliances der Serie ‘Gateway Security 5600’ sind in drei Ausführungen mit skalierbarem Durchsatz von 600 Mbps bis zu 3 Gbps erhältlich.

Der US-Sicherheitsspezialist Symantec hat die dritte Generation seiner Security Appliances vorgestellt. Die Serie ‘Gateway Security 5600’ richtet sich in erster Linie an mittelständische Unternehmen. Die Appliances sind in drei Ausführungen mit skalierbarem Durchsatz (von 600 Mbps bis zu 3 Gbps), eingebauter Hardware-Redundanz und – auf Wunsch – Hochverfügbarkeit und Lastausgleich erhältlich.

Die Lösungen umfassen alle wichtigen Sicherheitsfunktionen für den Netzwerkschutz, unter anderem sowohl IPsec also auch SSL-basierte VPN-Technologie. Im Rahmen der Lizenz können die Anwender also beide Verfahren anwenden. Um externe Rechner über SSL VPN an das Netzwerk anzuschließen, ist keine zusätzliche Installation einer Client-Software notwendig.

Die Überprüfung externer Geräte erfolgt automatisch, etwa ob entsprechende Virenschutzsoftware vorhanden ist und die Updates auf dem aktuellsten Stand sind. Hinzu kommen mehrere Schutzebenen mit integrierten, vorbeugenden Technologien, mit denen auch unbekannte Bedrohungen abgewendet werden sollen. Administration und Kontrolle erfolgen über eine zentrale Managementkonsole.

Die drei Varianten der Lösung – 5620, 5640 und 5660 – sind ab 3175 Euro erhältlich. Nutzer der Modellreihen ‘Gateway Security 5400’ und ‘Gateway Security 4400’ können kostenlos auf die Software der 5600-Reihe upgraden.