Google arbeitet angeblich an WLAN-Dienst

EnterpriseMobile

Der Suchmaschinenbetreiber Google will Gerüchten zufolge künftig einen WiFi-Service anbieten

Der Suchmaschinenbetreiber Google will Gerüchten zufolge künftig einen WiFi-Service anbieten. Hinweise darauf sind auf der US-Webseite des Unternehmens zu finden.

Da wird Bezug genommen auf ein Produkt namens ‘Google Secure Access’, das “für eine sicherere Verbindung bei der Nutzung von Google WiFi sorgt”, heißt es auf einer Seite. Secure Access befindet sich noch in der Beta-Version und ist derzeit auch nur in der Bay Area rund um den Firmenhauptsitz im kalifornischen Mountain View verfügbar. Auf die Frage, warum die Macher der Suchmaschine einen ‘Sicheren Zugang’ entwickelt haben, antworten diese, dass einer der Entwickler ein wenig Zeit (“20 Prozent”) darauf verwendet habe, nachdem ihm aufgefallen war, wie wenig verbreitet WiFi doch sei.

Google hat sich noch nicht offiziell zu seinen Wireless-Plänen geäußert. Mit ein paar Tüfteleien am Rande von größeren Projekten hat jedoch schon so manches Google-Produkt das Licht der Welt erblickt. Für einen WiFi-Service könnte der angebliche Zukauf von Glasfaserkabeln sprechen, auch so ein Gerücht, das seit einem Bericht in der US-Presse im August nicht totzukriegen ist. Im April präsentierte Google außerdem einen gesponserten Hotspot am Union Square in San Francisco.

Auch deuten die generellen Bemühungen des Betreibers zumindest darauf hin, sein Geld nicht mehr nur mit der Suchmaschine verdienen zu wollen. Der Mailservice Gmail, Google Talk oder Google Earth haben die Produktpalette in der jüngeren Vergangenheit schon erweitert. Der Spiegel bezeichnete Google in einer seiner letzten Ausgaben als “expansionshungrigen Medien-Kraken”.