SBS und update machen CRM für den Mittelstand

EnterpriseSoftware

Die beiden Unternehmen arbeiteten bislang nur in Österreich zusammen – mit dem neuen Abkommen wird dieKooperation auf den deutschen und den europäischen Markt ausgeweitet.

Der österreichische CRM-Spezialist (Customer Relationship Management) update software hat einen Kooperationsvertrag mit Siemens Business Services (SBS) abgeschlossen. Im Mittelpunkt stehen CRM-Systeme, die auf den Mittelstand zugeschnitten sind. Die gemeinsamen Angebote basieren auf der update-Software ‘marketing.manager’.

SBS bietet die Lösung als webbasiertes On-Demand-Angebot unter dem Namen ‘readyCRM’ an. Es soll gerade kleinen Mittelständlern einen schnellen und flexiblen Start in ein professionelles CRM-System ermöglichen. Gleichzeitig bietet SBS aber auch an, die Lösung an die Geschäftsprozesse größerer Unternehmen anzupassen und bei Bedarf beispielsweise in eine ERP-Lösung (Enterprise Ressource Planning) zu integrieren.

Die beiden Unternehmen arbeiteten bislang nur in Österreich zusammen – mit dem neuen Abkommen wird diese Kooperation auf den deutschen und den europäischen Markt ausgeweitet. Derzeit steht readyCRM in deutsch und englisch zur Verfügung und wird zu einem festen Preis pro Benutzer und Monat angeboten. Zur schnelleren Anpassung an die Geschäftsprozesse stehen zahlreiche vorkonfigurierte Branchenlösungen zur Verfügung. Die Anwender können entweder online über den Internet-Browser oder offline über den PDA auf die CRM-Lösung zugreifen.