Palm bring Smartphone mit Betriebssystem Windows

EnterpriseMobile

Die marktbeherrschende Stellung die Palm einst mit dem Betriebssystem für mobile Geräte innehatte, musste der Hersteller nach und nach an Microsoft abgeben.

“Von der Wichtigkeit her kann man das – übertragen auf die Branche – durchaus mit der Meldung vergleichen, dass Apple auf Intel-Prozessoren umsteigt”, kommentierte Analyst Rob Enderle gegenüber der US-Presse. Er bezieht sich dabei auf Gerüchte, dass Palm ein Smartphone der Treo-Familie nicht mehr mit dem eigenen PalmOS bestückt. Statt dessen plant der Hersteller das Betriebssystem des einstigen Rivalen Microsoft einzusetzen.

Das neue ‘Treo 700’ wird dann über Verizon Wireless mit Windows Mobile 5.0 angeboten. Seit einigen Jahren konkurrieren die beiden Hersteller. Die marktbeherrschende Stellung die Palm einst mit dem Betriebssystem für mobile Geräte innehatte, musste der Hersteller nach und nach an Microsoft abgeben. Denn immer mehr Nutzer wollen auch auf tragbaren Geräten die gewohnte Windows-Umgebung.

Zudem lassen sich Dokumente aus verschiedenen Windows-Anwendungen besser auf dem mobilen Betriebssystem von Microsoft weiterverarbeiten. Daher verkaufte Microsoft vor rund einem Jahr zum ersten Mal mehr Geräte als Palm, wie die Marktforscher von Gartner damals mitteilten.

Weitere Kooperationen zwischen den beiden Konkurrenten sollten hingegen nicht zum Nachteil für den Kunden sein. Enderle: “Microsoft versteht sich auf das Backend, Palm auf das Frontend, gemeinsam – wenn sie denn zusammen arbeiten – können die beiden Unternehmen unglaubliche Dinge vollbringen.